Startseite

Holger Jung

Herzlich Willkommen auf meiner Homepage!

Ich freue mich, dass Sie sich für mich und meine Kandidatur als Bürgermeister unserer schönen Stadt Meckenheim interessieren.

Als gebürtiger Bonner (Jahrgang 1971) verbrachte ich meine Kindheit im „Drachenfelser Ländchen“ und wohne dort bis heute mit meiner Familie. Ich bin also ein Kind der Region und „waschechter Rheinländer“.

Mein Herz hängt nicht nur beruflich seit nunmehr sieben Jahren an Meckenheim. Mich verbindet eine langjährige und erfolgreiche sportliche Vergangenheit mit der Stadt, in der ich insgesamt 14 Jahre lang im Junioren-und Seniorenbereich die Fußballschuhe für den SV Rot-Weiß Merl und den VfL Meckenheim geschnürt habe.

Als ausgebildeter Volljurist blicke ich in diesem Jahr auf 20 Jahre Berufs- und Führungserfahrung in den Kommunalverwaltungen der Städte Königswinter und Meckenheim zurück.

Nach nunmehr sieben Jahren als Erster Beigeordneter und allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters möchte ich jetzt den Schritt wagen und mich mit voller Überzeugung und mit Herzblut als Bürgermeister für die Belange der Menschen in Meckenheim einsetzen.

Ich hoffe, Sie mit den Inhalten auf dieser Seite - aber gerne auch im direkten und persönlichen Gespräch - davon zu überzeugen, dass ich am 13. September 2020 die richtige Wahl bin!

Viel Spaß beim Lesen!

Ihr
Holger Jung

Persönlich

Politische Ziele

Leben und Wohnen in einem familienfreundlichen und seniorengerechten Umfeld

Meckenheim befindet sich in einem rasanten Wandel. Seit 2013 wächst die Stadt wieder und viele junge Familien finden hier ihr neues Zuhause. Auf der anderen Seite fühlen sich auch die älteren Menschen sehr wohl in unserer Stadt und wollen gerne so lange wie möglich aktiv und und selbstbestimmt in Meckenheim leben.

Über 20 neue Kindergartengruppen sind in den letzten Jahren entstanden und ein Ende des Ausbaubedarfes ist derzeit nicht in Sicht. Insofern sehe ich die Stadt in der Verantwortung, weitere KiTa-Plätze zu schaffen, um ein dem Bedarf entsprechendes Angebot für Eltern und deren Kinder sicherzustellen. 

Das Wochenprogramm der städtischen offenen Kinder- und Jugendarbeit an zwei Standorten in der Stadt wird sehr gut angenommen. Die Ferienangebote der Stadt und der sonstigen Träger in der Stadt sind  stark nachgefragt und innerhalb kürzester Zeit ausgebucht. Sie stellen einen wichtigen Baustein für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf dar. Zu dieser Verantwortung bekenne ich mich auch in Zukunft.

Zudem sehe ich es als meine Aufgabe als Bürgermeister an, in Meckenheim für ein ausgewogenes Wohnraumangebot sowohl für junge Familien als auch für ältere oder alleinstehende Menschen zu sorgen und die existentielle Frage des Wohnens für die Menschen nicht allein über den höchsten Kaufpreis zu regeln. Insofern muss sich die Politik der Wohnraumentwicklung in der Stadt an den unterschiedlichen Bedarfen der Menschen orientieren.

Neben der Ausweisung von neuem Bauland muss auch (ggf. preisgebundener) bezahlbarer Wohnraum realisiert werden. Die Stadt soll nach meinen Vorstellungen hier eine aktivere Rolle übernehmen. Dies betrifft einerseits den eigenen Ankauf von Flächen und andererseits den Bau von Wohnungen, auch durch eine klare Aufgabenübertragung an die städtische Wohnungsbaugesellschaft. 

Pflege und Förderung des Ehrenamtes allgemein und der freiwilligen Feuerwehr

Das ehrenamtliche Engagement bildet das Fundament für das gesellschaftliche Miteinander der Menschen in Meckenheim.
Ich möchte die ehrenamtlichen Strukturen in der bunten Vereinslandschaft der Stadt stärken, um den Zusammenhalt zu fördern. Den Menschen, die sich persönlich „im Kleinen“ oder organisiert - zum Beispiel in Brauchtums- oder Sportvereinen - ehrenamtlich engagieren, gebührt unsere besondere Anerkennung. Damit diese Leistungen noch deutlicher wahrgenommen werden, möchte ich die hauptamtliche Unterstützung innerhalb der Stadt ausbauen und der Kultur der Wertschätzung für das Ehrenamt neue Impulse verleihen.

Ein besonderer Blick gilt dabei der Arbeit der freiwilligen Feuerwehr in Meckenheim und den Ortschaften. Neben der bedarfsgerechten Ausstattung und Unterbringung auf der Grundlage des Brandschutzbedarfsplanes werde ich mich auch in meiner neuen Funktion als Bürgermeister für die Anerkennung der Leistungen der Kameradinnen und Kameraden in den Löscheinheiten, die rund um die Uhr und ehrenamtlich den Brandschutz in der Stadt sicherstellen, starkmachen.

Meckenheim als sichere und saubere Stadt

Das Meckenheimer Stadtbild hat sich in den vergangenen Jahren positiv entwickelt. Dies betrifft die Sauberkeit der Straßen, Wege und Plätze genauso wie die Pflege der Grünflächen.

Die Menschen in der Stadt fühlen sich sicher. Die Kriminalitätsstatistik weist rückläufige Zahlen, insbesondere beim Wohnungseinbruch, aus. Dies ist auf eine Vielzahl von Maßnahmen zurückzuführen, die ich als verantwortlicher Dezernent für das Ordnungsamt in enger Abstimmung mit dem Polizeipräsidium Bonn und anderen Akteuren vor Ort weiterentwickelt habe.

Den eingeschlagenen Weg unter dem Leitziel "Präsent vor Ort" - mit einer gesicherten Polizeiwache in Meckenheim und einem personell und sachlich gut ausgestatteten Ordnungsaußendienst der Stadt einerseits und weiteren präventiven Maßnahmen im Bereich der Aufklärung der Bevölkerung andererseits - werde ich konsequent fortsetzen. 

Vielfältiges Bildungsangebot

Wir verfügen in Meckenheim über ein breites Schulangebot, das für alle Kinder und Jugendlichen eine passende Schulausbildung bereit hält. Wir können wirklich behaupten, dass in Meckenheim kein Kind zurückgelassen wird.

Als Vertreter des Schulträgers setze ich mich gegen manchen Trend für die Vielfalt unserer Grundschulen, das bestens funktionierende dreigliedrige Schulsystem an unserem Campus und die dort gelebte Inklusion ein. Unser Vorzeigeprojekt „MeGA“ (Meckenheimer Garantie für Ausbildung) an der Geschwister-Scholl-Hauptschule verdient hierbei jede Unterstützung auch von mir als neuem Bürgermeister.

Besonders wichtig ist mir aber auch die Unterstützung des Förderschulangebotes des Rhein-Sieg-Kreises an zwei Standorten in Meckenheim. So können auch Meckenheimer Kinder und Jugendliche, die nicht im Regelsystem beschult werden können, vor Ort die Schule besuchen. Ich möchte auch weiterhin die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Schulen fortsetzen, um den Bildungsstandort Meckenheim zu sichern und - insbesondere auch digital - auf die Zukunft auszurichten.

Das Prinzip des lebenslangen Lernens wird von unserer interkommunal in einem Zweckverband organisierten Volkshochschule Voreifel getragen. Die VHS Voreifel ist gleichzeitig Träger der Musikschule und leistet wertvolle Arbeit auf dem Gebiet der Erwachsenenbildung sowie im Bereich der musikalischen Früherziehung und Nachwuchsförderung. Ich werde als Bürgermeister die Arbeit der VHS Voreifel weiter unterstützen.

Attraktives Sportstätten- und Kulturangebot

Meckenheim bietet neben dem hohen Erholungswert aufgrund seiner attraktiven Lage am Rande des Kottenforstes eine Vielzahl an Möglichkeiten, sich individuell oder im Verein sportlich zu betätigen.

Meckenheim ist zudem ausgezeichnete fahrrad- und fußgängerfreundliche Stadt.

Die Sportanlagen und Sporthallen in der Kernstadt und den Ortschaften sowie das Hallenfreizeitbad bieten einen hohen Standard. Ich stehe dafür, dieses breite Angebot auch zukünftig für die Menschen in Meckenheim beibehalten zu wollen und entsprechend langfristig in die Sportinfrastruktur zu investieren.

Der Jahreskalender in der Stadt wird durch viele Veranstaltungen geprägt, die wie zum Beispiel die Kulturwochen, das Altstadtfest oder der „Zintemaat“ durch private Initiativen und Vereine sowie den Meckenheimer Verbund als Interessenvertretung der Gewerbetreibenden in der Stadt getragen werden. Auch dieses Engagement verdient jede Unterstützung durch die Stadt.

Die neue Jungholzhalle entwickelt sich zu einem „Renner“ in der Landschaft der linksrheinischen Veranstaltungshallen. Wir haben es in den vergangenen zwei Jahren geschafft, die Halle bekannt zu machen und viele tolle Veranstaltungen nach Meckenheim zu holen. Diesen Schwung möchte ich gerne mitnehmen und die Halle mit professionellen Strukturen noch besser vermarkten und das kulturelle Angebot in all seiner Vielfalt für Meckenheim und die Region ausbauen.

Innovation und Wirtschaftsförderung

Meckenheim ist ein attraktiver Wirtschaftsstandort. Die Voraussetzungen, vor Ort von einer wachsenden Region zu profitieren, sind so gut wie lange nicht.

Mit dem Ausbau der Hauptstraße in der Meckenheimer Altstadt und den Bemühungen rund um den Marktplatz wird einerseits der Einzelhandel unterstützt und zudem ein attraktives Wohn- und Einkaufsumfeld für die Menschen in der Altstadt und darüber hinaus geschaffen.

Für den Neuen Markt ergeben sich durch die nun zu führende Diskussion rund um den Ersatz der alten „Parkpalette“ neue Chancen bei der Entwicklung der Flächen und der Belebung der Geschäftswelt. Hier spreche ich mich für eine sorgsame Entwicklung eines ganzheitlichen Konzeptes und gegen einen „Schnellschuss“ nur zur Ersatzbeschaffung von Parkraum aus.

Mit dem Unternehmerpark Kottenforst bieten sich hervorragende Chancen bei der Ansiedlung von zukunftsgerichteten Betrieben, die sich auch dem Thema der Nachhaltigkeit verschrieben haben. Diese Möglichkeiten möchte ich durch eine gezielte Auswahl der sich ansiedelnden Betrieben steuern, um dem neuen Unternehmerpark ein klares Profil zu geben.

Klimaschutz und Mobilität

Klimaschutz und Mobilität sind für mich zusammenhängende Zukunftsthemen, bei denen es um Fragen geht, die natürlich nicht allein in Meckenheim zu lösen sind. Dennoch sehe ich die lokale Verantwortung, an intelligenten Lösungen zum Klimaschutz und zur Mobilitätswende aktiv mitzuwirken und eigene Beiträge zu leisten.  Gemeinsam mit unserem interkommunalen Klimaschutzmanager haben wir uns hier bereits auf den Weg gemacht.

Seitens der Stadt möchte ich mit gutem Beispiel beim Klimaschutz vorangehen und konkrete Maßnahmen ergreifen. Dies beginnt bereits bei der Stadtplanung durch die Festsetzung von nicht überbaubaren Flächen oder Grünzonen im öffentlichen und privaten Bereich.  Auch wenn ich auf ein hohes Maß an Selbstverantwortung der Bürgerinnen und Bürger setze,  zeigt die Vergangenheit, dass eine Kontrolle der Umsetzung dieser Festsetzungen hier konsequenter erfolgen muss, um zum Beispiel die weitere Ausdehnung von steinernen (Vor-) Gärten in der Stadt zu verhindern. 

Mit der Digitalisierung der Verwaltung möchte ich zudem einen Beitrag zum schonenden Umgang mit den vorhandenen Ressourcen leisten; den Einstieg haben wir mit der papierlosen Ratsarbeit bereits geschafft. Die sukzessive Einführung der elektronischen Akte und das Angebot von digitalen Dienstleistungen der Verwaltung bilden hier die weiteren Schritte.

In Zusammenarbeit mit den anderen Kommunen, den Verkehrsträgern und durch eigene Lösungen in der Stadt will ich meinen Beitrag dazu leisten, dass die Menschen zukünftig auch anders (schneller und/oder sauberer) von A nach B kommen. Hierzu gehören beispielhaft der sinnvolle Ausbau der unterschiedlichen Verkehrsmöglichkeiten vor allem an den Bahnhöfen in der Stadt, den sog. „Mobilitätsknotenpunkten“ (Bahn, Bus, E-Bike, Fahrrad).  Auch das Angebot von "Carsharingmodellen" in ausgesuchten Bereichen sehe ich als einen geeigneten Baustein zur Entlastung des Verkehrs an.

Traditionsbewusstsein in der Stadt und Identität der Ortschaften

Die Kulturlandschaft Meckenheims wird bis heute geprägt durch die lange Tradition des Obstanbaus und der Baumschulen. Dieser Prägung bin ich mir als "Kind der Region" und Enkel eines Landwirtes sehr wohl bewusst. Ich sehe es als meine Aufgabe als Bürgermeister an, die Bedeutung der Landwirtschaft für die Stadt hervorzuheben und die Marke "Apfelstadt" weiter auszubauen.

Die heutige Stadt Meckenheim ist in ihrer Ausprägung durch das gezielte Wachstum in den 60er bis 80er Jahren noch nicht so alt. Die Kernstadt und Merl sind räumlich zusammengewachsen. 

Die Altstadt und die Ortschaften Merl, Lüftelberg, Altendorf und Ersdorf haben aber auch eine eigene Geschichte, Tradition und Identität, die es bei aller Gemeinsamkeit zu bewahren gilt. Hierfür sorgen die Menschen vor Ort in den Vereinen oder durch ihre Lebensart. Diese Vielfalt und die Wahrung der örtlichen Besonderheiten möchte ich im Amt des Bürgermeisters weiterhin unterstützen.

Aktuelles

Termine

Countdown bis zur Bürgermeisterwahl

Countdown bis zur Bürgermeisterwahl

Tage
Std.
Min.
Sek.